Reiten auf Teneriffa

Reiten auf Teneriffa

Die wunderschöne Insel Teneriffa ist so mannigfaltig, konträr und beeindruckend, dass dem Urlauber ebenso viele Möglichkeiten gegeben werden, um dieser Vielfalt Herr zu werden und um alle prachtvollen Ecken und Winkel dieser frühlingshaften ...

Reiten auf Teneriffa

Die wunderschöne Insel Teneriffa ist so mannigfaltig, konträr und beeindruckend, dass dem Urlauber ebenso viele Möglichkeiten gegeben werden, um dieser Vielfalt Herr zu werden und um alle prachtvollen Ecken und Winkel dieser frühlingshaften Insel zu erkunden.

Endlos lange Strände laden zu langen Spaziergängen ein, dichte, immergrüne Wälder lassen die Herzen der Wanderer höher schlagen, bizarre, zerklüftete Felsformationen bringen den Bergsteiger und Mountainbiker zum Träumen und die endlosen Weiten des Atlantischen Ozeans mit seinem tiefen Blau runden dieses stimmige, abwechslungsreiche und betörend schöne Gesamtbild der Insel ab.

Neben zahllosen Wanderrouten, Mountainbike-Tracks und Wassersportarten bietet Teneriffa eine ganz besondere Aktivität an, um die Landschaft zu erkunden: Reiten auf Teneriffa. Rund um die Insel existieren viele Reiterhöfe, die unterschiedlich lange Touren anbieten, Pferd auf Wiesebei denen Anfänger und Profis ihrer Leidenschaft nachgehen können und die landschaftlichen Reize und Besonderheiten genießen lernen. Wer noch nie auf einem Pferd gesessen ist und Lust hat, Reiten zu seinem neuen Hobby zu machen, der bekommt zudem die Gelegenheit, Reitunterricht vor einer einmaligen Kulisse zu nehmen. Reiten auf Teneriffa erfreut sich mittlerweile so großer Beliebtheit bei Pferdeliebhabern und Kindern, dass man dazu übergegangen ist, neben einzelnen Ausritten auch ganze Reiturlaube anzubieten. Wer schon Erfahrung mit Pferden hat, der wird wissen, wie gut man beim Reiten abschalten, sich entspannen und sich auf die umliegende Natur konzentrieren kann. Bei ausgedehnten Ausritten entlang der Küste oder durch idyllische Orte lernt man so den wahren Charme der Insel kennen. Diesen wunderbaren Sport in einer derart schönen, üppigen Umgebung wie Teneriffa ausleben zu können, ist wahrer Luxus und wird zum unvergesslichen Erlebnis.

Zwei der bekanntesten Reiterhöfe liegen einmal ganz im Norden und einmal ganz im Süden:

  • Die Finca Estrella liegt im Norden Teneriffas oberhalb von Icod de lso Vinos auf 600 Metern Höhe. Der Hof bietet zwei Freilaufställe und einen Reitplatz auf dem biologisch bewirtschafteten Finca-Gelände. Die Pferde, darunter Stuten und Wallache, sind Andalusier- und Araberkreuzungen mit einem Stockmass von 1,40 Metern bis 1,65 Metern. Der Hof bietet neben Reitunterricht auch Wanderreiten mit anschließendem Barbecue an. Für Kinder hat die Finca extra verschiedene Reitprogramme im Angebot. Die Finca Estrella hat aufgrund ihrer guten Lage inmitten des fruchtbaren Nordens, der sich farbenfroh, facettenreich und mit endemischer Pflanzenpracht zeigt, das landschaftlich schönste Ausreitgelände Teneriffas zu bieten. Grüne Kiefernwälder, blühende Sträucher, majestätische Gebirge und schier unendliche Waldwege zusammen mit den Pferden und anderen Reitbegeisterten lassen die vielen Eindrücke noch viel intensiver auf einen wirken. Und schon ab 20 Euro können Sie Reitvergnügen auf hohem Niveau genießen, der Reitunterricht erfolgt in deutscher Sprache.  
  • Die Rancho Bonanza im Süden Teneriffas verfügt über ein 1,8 Hektar großes, felsiges Areal. Eine Besonderheit sind die in einer 48 Meter langen Felshöhle untergebrachten Pferde. Dieser Reitstall bietet Reitkurse für Kinder und Erwachsene, die nötige Reitausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden. Durch einen großen Übungsplatz für Dressur, eine Reitschule, über 50 Pferde und Wettkämpfe, wie Ringstechen oder Pferderennen, ist die Angebotspalette der Ranch besonders üppig. Wer ein Highlight inmitten der wunderbaren Umgebung erleben will, dem sei ein Reitausflug am Strand, wo man anschließend mit den Pferden baden gehen kann, oder ein Vollmondausritt mit anschließendem Grillabend, empfohlen.

Zurück